161116

Also als Fahrradfahrer stand mein Tag ja nicht gerade unter dem besten Stern. Die acht Kilometer zur Arbeit sind an und für sich kein großes Thema. Nur heute Morgen hatte sich das hier in Hilden und Langenfeld ziemlich ordentlich eingeregnet. Zwar habe ich Regenklamotten zur Verfügung und hatte die auch an, aber ganz offensichtlich stießen sie an ihre Grenzen. Es lief durch die Handschuhe, die Fußlinge und ich glaube, auch die Jacke hat nicht alles halten können. Die Konsequenz?
Ich habe einen Helmüberzug und Imprägnierspray bestellt.^^

Ich bin aber noch nicht fertig. 😀
Dazu muss ich einmal kurz ausholen: Weil ich seit einiger Zeit Probleme mit meinen Füßen habe, vor allem dem rechten, war ich vor Kurzem beim Orthopäden. Der stellte zum einen einen Senk- und Spreizfuß fest, zum anderen äußerte er den Verdacht eines Morton Neuroms. Im ersten Schritt verschrieb er mir deshalb ein paar Einlagen, die ich heute auf dem Heimweg abholen wollte. Gesagt, getan, wollte ich mich auf mein Rad setzen und nach Hause. Platten! – Übeltäter war aber schnell gefunden und der Erfahrene (oder vielmehr Gebeutelte) hatte vorgesorgt. Flickzeug raus und ab dafür!

Nu bin ich wieder doaheeme und hab passend zur Jahreszeit den zweiten Streich mit Jenny. 🙂

Wie lief es bei Euch? Habt Ihr was zu erzählen?

Das Foto in groß.

Kommentare

00

Sag was dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.